Herren 2 machen Meisterschaft perfekt!

Herren 2 machen Meisterschaft perfekt!

2 Spieltage vor Ende der Saison machte die zweite Herrenmannschaft ihr Meisterstück! Nach dem Kreispokalsieg feiert die Mannschaft nun auch den zweiten Titel dieser Saison und den damit verbundenen direkten Wiederaufstieg in die 3. Bezirksliga.

Durch den ungefährdeten 9:3 Sieg beim Tabellenzweiten Grafenwöhr wuchs der Vorsprung auf eben diese Mannschaft auf 5 Punkte an. Bei nur noch 2 ausstehenden Spielen in dieser Saison kann den Eschenbachern Platz 1 also nicht mehr genommen werden. Damit feiert man nach nur einem Jahr in der Kreisliga den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

Sehr erfreulich war auch, dass unsere erste Mannschaft zahlreich in Grafenwöhr anwesend war und uns unterstützt haben! Das hat uns sehr gefreut! Danke!!

Nun aber zum Spiel. Die Gastgeber wollten offensichtlich ihre letzte Chance nutzen noch an Platz 1 zu kratzen und traten entsprechend motiviert und in Bestbesetzung an. Die Eingangsdoppel starteten mit dem Duell Thomas Zellner/Thomas Reiter gegen Wolfgang Traßl und Jörg Sossalla. Schnell stand es 2:0 nach Sätzen für die Gastgeber, doch die Eschenbacher zwangen sie doch noch in einen entscheidenden fünften Satz, der dann aber doch knapp mit 11:9 an die Grafenwöhrer ging. Die anderen beiden Doppel waren eine klare Angelegenheit für den SCE. Erwin Traßl und Jürgen Frischholz bezwangen die Paarung Biller/Macher in drei Sätzen und auch Christian Schley mit Dominik Schreml hatten nur einen Satz lang Probleme mit Schäffler/Schiener. Sie gewannen das Spiel in vier Sätzen und stellten den Gesamtspielstand auf 2:1 für den SCE.

Im vorderen Paarkreuz kam es zu recht ausgeglichenen Paarungen. Christian Schley fand gegen Markus Biller nicht zu seinem Spiel und musste den Punkt abgeben, doch Wolfgang Traßl machte es besser. Er bezwang Thomas Zeller in vier Sätzen.

Das mittlere Paarkreuz besticht schon die ganze Saison mit überragenden Leistungen und einer weit positiven Bilanz. Daran änderte sich auch heute nichts. Jürgen Frischholz dominierte gegen Abwehrspieler Gerhard Schäffler und auch Erwin Traßl ließ Thomas Reiter keine Chance. Damit stand es bereits 5:2 für den SCE.

Dominik Schreml half seine Trainingseinheiten unter der Woche sehr und so ließ er sich auch von den bis ins Detail zelebrierten Aufschlagarien von Markus Schiener nicht aus dem Konzept bringen. Er gewann klar mit 3:0 Sätzen. Schade nur, dass Jörg Sossalla gegen Michael Macher den Schwung aus dem ersten Satz nicht mitnehmen konnte. Satz 1 gewann Jörg klar, verlor aber anschließend mehr und mehr an Sicherheit und musste somit den Punkt zum 6:3 zulassen.

Doch die Eschenbacher ließen nichts mehr anbrennen: Wolfgang Traßl kämpfte Markus Biller mit seinen Schnittbällen nieder und erhöhte auf 7:3. Anschließend starteten die Paarungen Christian Schley - Thomas Zellner und Jürgen Frischholz - Thomas Reiter nahezu zeitgleich. Jürgen Frischholz machte mit Reiter kurzen Prozess und somit ging es darum, ob Christian Schley den Sack schon zumachen konnte oder nicht. Viele der Zuschauer hätten gerne noch Erwin Traßl gegen Gerhard Schäffler spielen sehen, aber dazu kam es nicht mehr. Christian Schley drehte einen 1:2 Satzrückstand noch und gewann gegen Zellner.

Der Jubel war anschließend natürlich groß und die Freude über zwei Titel in diesem Jahr ebenso! Die Bezirksliga hat uns nächstes Jahr also wieder und dies feierte man anschließend noch ausgiebig in der Yanis Bar Grafenwöhr.

Als MF bleibt mir nur noch ein großes Dankeschön an meine Mannschaft zu richten. Es ist mir eine Freude bei euch in der Mannschaft zu sein, das hat der gestrige Abend einmal mehr gezeigt! Ich bin stolz auf unsere Saison.